DorkasDE LED Schuhe Leuchtend Schuh USB Aufladen Sneakers Atmungsaktiv und Bequem Turnschuhe Brillant Stil Schuhe für Kinder Jungen Mädchen t9jzh

SKU64887867
DorkasDE LED Schuhe Leuchtend Schuh USB Aufladen Sneakers Atmungsaktiv und Bequem Turnschuhe Brillant Stil Schuhe für Kinder Jungen Mädchen t9jzh
DorkasDE LED Schuhe Leuchtend Schuh USB Aufladen Sneakers Atmungsaktiv und Bequem Turnschuhe Brillant Stil Schuhe für Kinder Jungen Mädchen
AusbildungsAtlas
http://www.faz.net/-gpf-9bney

Ressorts

Billabong Damen Badeanzug Unterteil Sangria WNuYKF9Ho

AgooLar Damen Ziehen auf BlendMaterialien Hoher Absatz HochSpitze Stiefel Schwarz 39 KT8lbp7H7K

Services:

Finanzen

Services:

MeiMei Sandalen Koreanische Version Des Einfachen und vielseitigen schelle schelle Toe Flache Schuhe Römische Schuhe Sommer C1Gz0Gu

Services:

DFGBDFG PDX/Damen Schuhe Libo New Style Hot Sale flach Heel Comfort Wohnungen Office amp; Karriere/Casual Beige/Lila/Blau/Pink beigeus75/eu38/uk55/cn38 Größe One Size PW8hea

Services:

Superga 2750 Bebj Classic UnisexErwachsene Training Rot 22 EU 55 UK zJYks6

Technik Motor

Wissen

Services:

Services:

Gioseppo Kinder ROSALIND Sneaker blau ZSSbxuQg

Services:

Information

Verlag

FAZ.NET

Service

© Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH 2001–2018Alle Rechte vorbehalten.

Bombardierungen im Nachbarland: Israels Luftwaffe greift Ziele in Syrien an

Beitrag weitersagen

Permalink: http://www.faz.net/-gpf-9bney

Aktuelle Nachrichten aus Politik, Wirtschaft,

Politik

heiter Ort: Frankfurt am Main
CrID:138205420462

FlyFlot Damenschuhe Sportlich EU 37 Jeh5vDnhS9

Bombardierungen im Nachbarland : Israels Luftwaffe greift Ziele in Syrien an

Bildbeschreibung einblenden

Ein Kampfflugzeug des Typs F-15 bei der israelischen Militärübung „Jupiter Falcon“ am 16. Mai 2017. Bild: Reuters

Kampfflugzeuge treffen offenbar ein Waffenlager der libanesischen Hizbullah. Syrische Staatsmedien berichten auf von Einschlägen auf dem Flughafen von Damaskus.

Beitrag weitersagen

Permalink: http://www.faz.net/-gpf-9bney

I sraels Luftwaffe hat in Syrien nach Angaben von Aktivisten Waffenlager der libanesischen Schiitenmiliz Hizbullah angegriffen. Kampfflugzeuge schossen die Raketen in der Nacht von den von Israel besetzten Golanhöhen aus ab, wie die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Dienstag erklärte.

Syrische Staatsmedien meldeten, zwei Raketen seien nahe dem internationalen Flughafen der Hauptstadt Damaskus gelandet. Zunächst lagen keine Angabe über Opfer oder Schäden vor. Die israelische Armee kommentierte den Angriff wie üblich nicht.

Die­ses For­schungs­vor­ha­ben, das sich mit zeit­genössi­scher Kunst und ih­rer Re­fle­xi­on der Trans­for­ma­ti­on nach 1989 bzw. 1991 beschäf­tigt, zielt dar­auf, post­so­zia­lis­ti­sche Vi­deo­kunst un­ter Re­kurs auf kunst­wis­sen­schaft­li­che und kul­tur­theo­re­ti­sche Ansätze zu ana­ly­sie­ren. Ent­lang aus­ge­such­ter Ar­bei­ten ei­ner pan­eu­ropäischen Ge­ne­ra­ti­on, die den Nie­der­gang des So­zia­lis­mus oder das Ende des Kal­ten Krie­ges vor­ran­gig in der Kind­heit mit­er­lebt hat, wer­den theo­re­ti­sche Fi­gu­ren, Mo­del­le und Be­zug­nah­men her­aus­ge­ar­bei­tet, die die bis­he­ri­ge, in „Ost“ und „West“ auf­ge­glie­der­te, zwei­stim­mi­ge Kunst­ge­schich­te auf­bre­chen. Eine Be­son­der­heit die­ser For­schungs­ar­beit liegt in der The­se, dass die neu­en Ansätze ei­ner per­for­ma­ti­ven, ho­ri­zon­ta­len und gen­der­kri­ti­schen Ge­schichts­schrei­bung und Theo­rie­bil­dung in den kon­zep­tu­el­len Ar­bei­ten die­ser tran­si­to­ri­schen Ge­ne­ra­ti­on selbst an­zu­tref­fen sind – noch be­vor sie als Pa­ra­dig­men in den ge­genwärti­gen post­so­zia­lis­ti­schen Dis­kurs ein­drin­gen. Im Kon­text der Vi­su­al Cul­tu­re Stu­dies ist die­ses Pro­mo­ti­ons­vor­ha­ben ei­nem „Schrei­ben der Kunst“ (Mar­sha Mes­kim­mon) ver­pflich­tet, wo­bei Kunst­wer­ke aus re­zep­ti­onsästhe­ti­scher Per­spek­ti­ve stets als im Wer­den be­grif­fen sind. Da­bei wer­den vie­le der aus­gewähl­ten Wer­ke im Rah­men die­ser Ar­beit erst­mals über­haupt dis­ku­tiert und kon­textua­li­siert – mit­hil­fe theo­re­ti­scher Fil­ter wie der Ak­ti­vie­rung der Spra­che, des Kör­pers und in­de­xi­ka­li­scher Spu­ren die­ser „un­ter­bro­che­nen His­to­ri­en“ (Zden­ka Ba­do­vin­ac). Wie wer­den Wor­te, Verkörpe­run­gen und In­di­ces als ex­pe­ri­men­tel­le Ma­te­ria­li­en und re­t­rou­to­pi­sche Werk­zeu­ge ein­ge­setzt? Wie tritt die kul­tu­rel­le Er­in­ne­rung an die post­so­zia­lis­ti­sche Trans­for­ma­ti­on in zeit­genössi­schen Vi­deo­ar­bei­ten zutage?

Eli­sa­beth Heymer

Erst­be­treue­rin: Jun.-Prof. Dr. Ste­pha­nie MarchalAr­beits­ti­tel: Die Re­zep­ti­on des Nor­dens in Kri­ti­ken und Kunst­wer­ken um 1900 – das Bei­spiel Wal­ter Leistikow

Erst­be­treu­er: Prof. (apl.) Dr. Ulf WuggenigAr­beits­ti­tel: Das Wis­sen der Kunst in der For­schung - Eine ver­glei­chen­de Ana­ly­se von Ar­tis­tic Re­se­arch-Pro­gram­men an Uni­ver­sitäten und Kunst­hoch­schu­len in Eu­ro­pa. Details (/gra­duate-school/pro­mo­tion/kol­legs/darstellung.​html#c459611)

„Künst­le­ri­sche For­schung“/“​Ar­tis­tic Re­se­arch“ erfährt nicht nur im Kunst­feld eine Kon­junk­tur und wird in zahl­rei­chen Pu­bli­ka­tio­nen, Aus­stel­lun­gen und Sym­po­si­en the­ma­ti­siert; künst­le­ri­sche For­men der Wis­sens­pro­duk­ti­on ge­win­nen auch als Quel­le krea­ti­ver For­schungs­ansätze für Wirt­schaft und Wis­sen­schaft zu­neh­mend an Re­le­vanz und ha­ben Ein­gang in die Re­fle­xi­on und Pra­xis der Aus­rich­tung von Kunst­hoch­schu­len so­wie in Leit­li­ni­en und Pro­gram­ma­ti­ken zur Kul­tur- und Krea­tiv­wirt­schaft ge­fun­den (Biggs/​​Karls­son 2011; Joly/​​War­mers 2012). An vie­len Kunst­hoch­schu­len im eng­lisch­spra­chi­gen Raum wur­den be­reits Ar­tis­tic Re­se­arch-Stu­di­en­pro­gram­me ein­geführt und Künst­ler/​​in­nen mit PhDs stel­len kei­ne Sel­ten­heit mehr dar (El­kins 2009). Als re­la­tiv jun­ge For­schungs­dis­zi­plin erfährt künst­le­ri­sche For­schung im Be­reich der Hoch­schul­for­schung in Deutsch­land je­doch noch kei­ne brei­te Ak­zep­tanz und wird häu­fig kon­tro­vers diskutiert.Die Dis­ser­ta­ti­on führt zunächst die Ursprünge künst­le­ri­scher For­schung auf die re­cher­che­ba­sier­te künst­le­ri­sche Pra­xis kon­zep­tu­el­ler und in­sti­tu­ti­ons­kri­ti­scher Künst­ler/​​in­nen der 1960er/​​70er und 1990er Jah­re zurück, die zu­neh­mend auch wis­sen­schaft­li­che und do­ku­men­ta­ri­sche For­schungs­pro­zes­se ein­be­zo­gen (Ca­duff/​​Wälch­li 2010). In ei­ner em­pi­ri­schen Un­ter­su­chung sol­len ak­tu­el­le Pro­gram­me und For­schungs­pro­jek­te, die künst­le­ri­sche For­schung ein­be­zie­hen, an fünf in­ter­na­tio­nal re­nom­mier­ten Uni­ver­sitäten und Kunst­hoch­schu­len im deutsch- und eng­lisch­spra­chi­gen Raum un­ter­sucht und ver­gli­chen wer­den, um auf­zu­zei­gen, in wel­chen kon­kre­ten Kon­tex­ten künst­le­ri­sche For­schungs­ansätze an­ge­wen­det wer­den. An­hand qua­li­ta­ti­ver In­ter­views mit be­tei­lig­ten Künst­ler/​​in­nen und For­scher/​​in­nen sol­len so­wohl das je­wei­li­ge For­schungs­verständ­nis so­wie die In­ter­es­sen der In­sti­tu­ti­on her­aus­ge­ar­bei­tet wer­den. Da die Ar­beit da­von aus­geht, dass künst­le­ri­sche Pra­xis als spe­zi­fi­sche Form der Wis­sens­pro­duk­ti­on be­trach­tet wer­den kann, soll der Dis­kurs um künst­le­ri­sche For­schung ins­be­son­de­re aus dis­kurs­ana­ly­ti­scher und wis­sen­schafts­so­zio­lo­gi­scher Per­spek­ti­ve the­ma­ti­siert wer­den. Vor dem Hin­ter­grund ei­ner Öff­nung und Er­wei­te­rung des Wis­sens- und For­schungs­be­griffs sol­len ver­schie­de­ne Wis­sens­be­grif­fe dis­ku­tiert wer­den, um zu ana­ly­sie­ren, wel­ches spe­zi­fi­sche „Wis­sen“ künst­le­ri­scher For­schung zu­kommt. Der Fo­kus wird da­bei auf künst­le­ri­sche For­schungs­ansätze ge­legt, die ein sub­ver­si­ves und kri­ti­sches Po­ten­ti­al auf­wei­sen, um zu un­ter­su­chen, ob die­se neue Sicht­wei­sen und For­schungs­ansätze eröff­nen könn­ten und in­wie­fern künst­le­ri­sche For­schung auch die Möglich­keit birgt, die Gren­zen und Möglich­kei­ten ge­genwärti­ger Wis­sens­ord­nun­gen zu hin­ter­fra­gen (Busch 2009; Bip­pus 2009).Li­te­ra­tur­nach­wei­se Biggs, Mi­cha­el; Karls­son, Hen­rik (Hg.) (2011): The Rout­ledge Com­pa­ni­on to Re­se­arch in the Arts. Lon­don; New York: Routledge.Bip­pus, Elke (2009): Kunst des For­schens. Pra­xis ei­nes ästhe­ti­schen Den­kens. 1. Aufl. Zürich: Dia­pha­nes (Schrif­ten­rei­he des In­sti­tuts für Ge­gen­wartskünste, 4).Busch, Kath­rin (2009): Ar­tis­tic re­se­arch and the Poe­tics of Know­ledge. In: Die­ter Le­sa­ge, Kath­rin Busch (Hg.): A Por­trait of the Ar­tist as a Re­se­ar­cher. The Aca­de­my and the Bo­lo­gna Pro­cess, AS Me­dia­ti­jd­schrift / Vi­su­al Cul­tu­re Quar­ter­ly (179). Ant­wer­pen: MuH­KA, S. 36–45. Ca­duff, Co­ri­na; Sie­gen­tha­ler, Fio­na; Wälch­li, Tan (Hg.) (2010): Art and Ar­tis­tic re­se­arch. Kunst und künst­le­ri­sche For­schung. Zürich: Zür­cher Hoch­schu­le der Künste; Schei­deg­ger Spiess.El­kins, Ja­mes (Hg.) (2009): Ar­tists with PhDs. On the new doc­to­ral de­gree in stu­dio art. Wa­shing­ton DC: New Aca­de­mia Publications.Joly, Jean-Bap­tis­te; War­mers, Ju­lia (2012): Künst­ler und Wis­sen­schaft­ler als re­fle­xi­ve Prak­ti­ker. Ein Vor­wort. In: Mar­tin Tröndle und Ju­lia War­mers (Hg.): Kunst­for­schung als ästhe­ti­sche Wis­sen­schaft. Bei­träge zur trans­dis­zi­plinären Hy­bri­di­sie­rung von Wis­sen­schaft und Kunst. Bie­le­feld: Tran­script, S. x–xii.

Raphaele Jeune

Ar­beits­ti­tel: La no­ti­on d'événe­ment dans l'art con­tem­porain à l'ère des in­dus­tri­es créatives.

Vicky Kämpfe

Ar­beits­ti­tel: Die Neu­be­wer­tung kul­tu­rel­ler Prak­ti­ken. Eine pra­xeo­lo­gi­sche Ana­ly­se des Im­ma­te­ri­el­len Kul­tur­er­bes Tango.

Bet­tina Keller-Back

Ar­beits­ti­tel: Bill Vio­la. Bil­der des Stur­zes – Stürzen­de Bilder.

Erst­be­treue­rin: Prof. Dr. Bea­te Sönt­gen, Zweit­be­treue­rin: Prof. Dr. Su­san­ne LeebAr­beits­ti­tel: Ma­te­ri­al Mat­ters. Con­tem­pora­ry Sculp­tu­re: Bet­ween the Cor­po­re­al and the Di­gi­tal. Angkorly Damen Schuhe Sandalen Knöchelriemen Römersandalen Schmuck Blumen Bestickt Flache Ferse 15 cm Silber WD1756 T 37 EwJLkT

GROßE AUSWAHL
SCHNELLER VERSAND
KOSTENLOSER BUCHVERSSAND
Easemax Damen Modern Metall Accessoire High Heel Plateau Pumps Rot 40 EU pCiixNFSl5
Kategorien
Informationen
Hauptmenü
fussballtraining-Praxisplaner/Special

philippka Sportverlag

€38.00 *

inkl. MwSt. AllhqFashion Damen PU Hoher Absatz Rund Zehe Reißverschluss Stiefel mit Knoten SchwarzFransig 39 Ob9YVtGd

Versandkostenfreie Lieferung!

Lieferzeit 1-3 Werktage

Artikel-Nr.: Kategorie:
Beschreibung MACloth Women 2 Piece Short Prom Dress 2017 Straps V Neck Cocktail Formal Gown Eggplant vuhOmM
Bewertungen 0
Beschreibung
Passend dazu: DFB - Angreifen mit System . Das Standardwerk vom DFB zum Verteidigen mit... mehr
Menü schließen

Abwehrstrategien im Detail - Von der Trainingsform bis zur Spielanalyse - Positionsspezifisches Ausbildungskonzept zum Abwehrverhalten

Passend dazu: DFB - Angreifen mit System .

Das Standardwerk vom DFB zum Verteidigen mit System bietet jedem Fußballtrainer aus dem Junioren,- Amateur- und Spitzenfußball Konzepte um das mannschaftstaktische Abwehrverhalten im modernen Fußball zielgerecht mit seinem Team umzusetzen.

Die Inhalte beziehen sich praxisnah auf immer wiederkehrende Spielsituationen die in vielen Trainingsformen umfangreich, übersichtlich und leicht verständlich dargestellt werden. Korrekturhinweise runden die Inhalte ab. Viele Fotos und Grafiken sorgen zusätzlich für eine einfache visuelle Umsetzung der Trainingsformen.

Ein Schritt nach dem nächsten, das Buch "Vereidigen mit System" ist ein umfassendes Konzept, das Schritt für Schritt zum Erfolg führt. Von der Individual-, über die Gruppen- bis zur Mannschaftstaktik, von der Einführung bis zur detaillierten Umsetzung der Viererkette, Mittelfeld-, Angriffs- und Abwehrpressing, schnelles Umschalten, dieses Buch ist ein Highlight.

Aus dem Inhalt - "DFB - Verteidigen mit System"

Einführung - Verteidigung im Wandel

INDIVIDUALTAKTIK

Situatives Abwehrverhalten - Frontales 1 gegen 1 am Flügel (kurze Distanz)- Frontales 1 gegen 1 am Flügel (weite Distanz)- Frontales 1 gegen 1 im Zentrum (kurze Distanz)- 1 gegen 1 im Rücken des Angreifers (im Zentrum)- 1 gegen 1 im Rücken des Angreifers (am Flügel)- 1 gegen 2 im Zentrum- 1 gegen 2 am Flügel

GRUPPENTAKTIK

Zu zweit verteidigen

2 gegen 1 - In Überzahl verteidigen - Außenverteidiger mit Sechser- Außenverteidiger mit äußerem Mittelfeldspieler- Außenverteidiger mit Innenverteidiger- Innenverteidiger mit Sechser

2 gegen 2 - In Gleichzahl verteidigen - 2 gegen 2 im Zentrum- frontal- 2 gegen 2 im Zentrum- im Rücken der Angreifer- 2 gegen 2 im Zentrum - Angreifer gestaffelt- 2 gegen 2 am Flügel - mit Hinterlaufen- 2 gegen 2 am Flügel - Zusammenspiel mit der Spitze

2 gegen 3 - In Unterzahl verteidigen -2 gegen 3 - im Zentrum

DER WEG ZUR VIERERKETTE

Einführen der Viererkette - Seitliches Verschieben- Die Höhe halten- Zurückweichen- Vorschieben- Viererkette in unterschiedlichen Höhen

Basistraining der Viererkette - Verbesserung des Raumgefühls- Viererkette in Überzahl- Viererkette in Gleich- und Unterzahl- Hinführendes Training

DIE VIERERKETTE IM DETAIL

Abwehrspiel unter der Lupe - Ball im Halbfeld- Anspiel im Zentrum- Ball am Flügel- Flugball auf die Viererkette

Das Verhalten dem Gegner anpassen - Ball im Halbfeld - Gegner im 4-4-2- Ball im Halbfeld - Gegner im 4-2-3-1- Ball am Flügel - Gegner im 4-4-2- Ball am Flügel - Gegner im 4-2-3-1

Das Training der Viererkette - Abwehrverhalten im Zentrum- Abwehrverhalten am Flügel- Viererkette plus Sechser- Viererkette plus Mittelfeldreihe- Hohe Kette- Auf Spielverlagerung reagieren

MITTELFELDPRESSING

Pressingformen im Detail

Spielverhalten im Mittelfeldpressing - Im 4-4-2 gegen 4-4-2 nach innen lenken- Mit der Raute gegen 4-4-2- nach außen lenken- Mit der Raute gegen 4-4-2- nach innen lenken- Im 4-3-3 gegen 4-4-2 nach innen lenken- Im 4-2-3-1 gegen 4-4-2 nach innen lenken

Trainieren des Mittelfeldpressings - Hinführendes Training- Wettspielnahes Training

ANGRIFFSPRESSING

Offensiv verteidigen - Lenkendes Angriffspressing- Pressingopfer- Situatives Angriffspressing

ABWEHRPRESSING

Tief gestaffelt und sicher verteidigen - Im 4-4-2 gegen 4-4-2 nach innen lenken- Im 4-4-2 gegen 4-4-2 nach außen lenken- Wettspielnahes Training

AUF ABWEHR UMSCHALTEN

Umschalten nach Ballverlust

Das Umschalten trainieren - Zurückziehen in eine kompakte Ordnung- Die Höhe halten - Gegenpressing

Weiterführende Links zu "Verteidigen mit System: Von der Spielanalyse bis zur Trainingsform - DFB-Fachbuchreihe"
Meine Vorteile
Ralf Peter, Arne Barez mehr
Zurück
Kompetenter Service
Zertifikate
Ratenkauf
Versandkosten
Gratis-Lieferung
Folgen Sie uns
© 2018 Karl Vögele AG
Desktop | Zehentrenner GIOSEPPO Yanira 39459 Multicolor/Fuchsia jXKUppvN